Es ist nicht leicht einen guten Zahnarzt zu finden. Umso glücklicher ist man, wenn man einen gefunden hat, bei dem Service, Leistungen, Freundlichkeit und Ambiente stimmen.

Was macht einen guten Zahnarzt aus? Wie findet man eine Zahnarztpraxis mit hoher Qualität. Worauf sollte man achten?

Unsere besten Tipps, die die Suche nach einem guten Zahnarzt erleichtern.

Ein guter Zahnarzt in Freiburg, Hamburg oder München zu finden ist nicht immer leicht. Die Gesundheit ihrer Zähne und ihre Zufriedenheit hängt allein von der Wahl des Zahnarztes ab. Doch nicht immer ist es leicht, gleich am Anfang die Qualität der Leistungen zu beurteilen. Erst nach Jahren stellt sich heraus, wie gut der Zahnarzt wirklich ist.

Mit folgenden Tipps können sie früher erkennen wie gut ein Zahnarzt tatsächlich ist.

Viel Zeit für die Patienten & kurze Wartezeiten

Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung hat eine Studie veröffentlicht, die besagt, dass Qualität des Zahnarztes an verschiedenen Kriterien festzustellen ist. Dabei sind auch kleine Details sehr wichtig. Kurze Wartezeiten und Erinnerungen an Kontrolltermine sind ein Zeichen für einen guten kundenorientierten Service. Genügend Zeit für Fragen, Beratung oder zum Klären von Problemen sollte immer vorhanden sein. Auch die Art und Weise wie der Zahnarzt kommuniziert ist entscheidend. Ein Zahnarzt, der nur mit Fachbegriffen redet und sehr schwer von den Patienten zu verstehen, ist sicherlich nicht die beste Wahl.

Erstuntersuchung und Ablauf der Behandlung

Um eine reibungslose und unkomplizierte Behandlung zu gewährleisten ist die Voruntersuchung, die sogenannte Anamnese, eine der wichtigsten Kriterien für die Wahl des Zahnarztes. Auch wenn Service, Freundlichkeit und Ambiente stimmen – wenn der Zahnarzt ohne gründliche Voruntersuchung mit der Behandlung beginnt, ist es ein Indiz dafür, sich schnell  nach einem neuen Zahnarzt umzuschauen.

„Der wichtigste Punkt vor einer Zahnarzt Behandlung ist die Beratung und Anamnese“, empfielt Dr. Graf aus Freiburg. „Bei diesen beiden Themen ist es wichtig, dass sich der Zahnarzt stets genügend Zeit für Sie nimmt. Ist dies nicht der Fall sollten Sie hellhörig werden“ Unabhängig davon ob es sich dabei um eine Karies Behandlung, Zahnreinigung oder ein Zahnimplantat handelt. Die zahnärztliche Beratung klärt über den Verlauf der Behandlung, gibt einen Überblick über mögliche Komplikationen oder Nebenwirkungen und beseitigt mögliche Zahnarztangst. Ein guter Zahnarzt erklärt alle Therapieansätze und damit verbundenen Kosten und würde niemals die Behandlung anfangen, wenn ein Punkt der Beratung ungeklärt geblieben ist.

Eine gründliche Voruntersuchung bei einem guten Zahnarzt sieht wie folgt aus: Der Zahnarzt prüft die Zähne, er untersucht das Zahnfleisch nach Auffälligkeiten oder Entzündungen, Zunge, Mundschleimhaut werden angeschaut. Ein erstes Röntgenbild hilft bei der Erstuntersuchung um versteckte Erkrankungen zu entdecken sowie sich ein Gesamtbild der Zähne zu ermöglichen.

Atmosphäre der Zahnarztpraxis

Eine Zahnarztpraxis sollte vor allem sauber sein. Krankheitsvorbeugung und Zahnerhalt sind zwei wichtige Themen, die in einer guten Zahnarztpraxis nicht fehlen dürfen. Achten sie darauf, ob die Praxis gepflegt und gut organisiert ist. Ein hoher hygienischer Standard ist selbstverständlich sowie das Tragen von Arbeitskleidung, Mundschutz und Handschuhe bei den Behandlungen.

Alternativen & zweite Meinung

Ein guter Zahnarzt würde ihnen immer Zeit lassen, um alles in Ruhe über die vorgeschlagene Therapie und Behandlung nachzudenken sowie sich eine zweite Meinung vom Spezialisten einzuholen. Auch Homöopathie, ganzheitliche Zahnmedizin und alternative Behandlungsformen würde ihnen ein guter Zahnarzt empfehlen, sollte es für Ihre Behandlung erfolgsversprechend sein. Informieren können Sie sich über Zahnärzte auf Plattformen wie Jameda oder in Freiburg auch auf der Seite der Stadtbesten.